From Bachelorarbeit

Theater als Sprachrohr für Nichtbürger in Europa („non-citizens of the EU“) 

The Lampeduzans, selbst organisiertes Theaterstück der Gruppe Lampedusa in Hamburg, als Modell für politisches Theater? Kann Theater ein Sprachrohr sein? Und wenn ja, wie? Sprachrohre, die viele Menschen erreichen, sind mit Privilegien verknüpft. Fehlen Privilegien und Strukturen, um etwas auszusprechen, fehlt auch das Sprachrohr. Die Refugee-Gruppe Lampedusa in Hamburg befindet sich in einem politischen Kampf. Nach der Flucht aus dem vom NATO-Krieg heimgesuchten Libyen, landeten tausende Geflüchtete, die die riskante Mittelmeerüberfahrt überlebt hatten, auf der italienischen Insel Lampedusa. Menschenunwürdige Zustände und eine Ausreiseaufforderung brachten einige von ihnen nach Hamburg. Hier organisierten sich die Refugees und gründeten die Gruppe Lampedusa in…

Deterritorialisierung, Reterritorialisierung und die Bedeutung von Orten

Diese ethnologische Arbeit handelt von der Frage, was das ‚Lokale‘, in einer Gegenwart und einer Welt bedeuten, die als globalisiert gilt und wo Phänomene wie Entwurzelung und Heimatlosigkeit den Menschen von heute zu beschreiben scheinen. Meine Arbeit ist literaturgestützt und theoretisch angelegt. Mit Hilfe zentraler ethnologischer, soziologischer, medienwissenschaftlicher und geographischer Literatur setze ich mich mit den Argumenten unterschiedlichster Autoren auseinander und analysiere die Rolle von Kommunikationstechnologien hierin. Das Ziel dieser Arbeit ist zu zeigen, wie der Ort und seine Bedeutung durch eine veränderte Beziehung des Menschen zum Ort im Wandel begriffen ist. Dieser Wandel vollzieht sich im Zuge eines veränderten…

Bilder lesen – Texte schreiben 

Viertklässler schreiben zur textlosen Bildnarration Free Fall von David Wiesner Die Förderung fachlicher Lesekompetenz in der Grundschule impliziert neben schriftsprachlichen Texten auch das Lesen unterschiedlicher Bildgenres. Im Deutschunterricht ist aber auch dieser Umgang, beispielsweise mit Bilderbüchern, oft sehr stark an Schrift orientiert. Diese Arbeit wendet sich dem Potenzial textloser Bildnarrationen für den Literaturunterricht zu, denn im permanenten Beisein von Worten scheint es schwer zu sein, spezifisches Wissen über Bilderzählungen zu entfalten. Wie schaffen es Bilderreihen, eine narrative Handlungslogik zu entfalten? Wie sind Bilder zu lesen? Die Arbeit hebt die Forderung nach einem erweiterten Lesekompetenzbegriff hervor, der darüber hinaus auch das…

Formen und Funktionen unzuverlässigen Erzählens in der Sitcom How I Met Your Mother

Unzuverlässiges Erzählen – 1961 von Wayne C. Booth als Begriff in die Erzähltheorie eingeführt – ist spätestens seit den 1990er Jahren auch im Kino ein gängiges Stilmittel. In jüngster Zeit hat das Phänomen auch im ursprünglich eher konventionell erzählenden Format der Fernsehserie Einzug gehalten. Während zu unzuverlässigem Erzählen im Film bereits ausführliche Untersuchungen vorliegen, hat erzählerische Unzuverlässigkeit in Fernsehserien – und speziell in Sitcoms – bisher vergleichsweise wenig Beachtung gefunden. Die von 2005 bis 2014 für den US-amerikanischen Fernsehsender CBS produzierte Sitcom How I Met Your Mother kann als prototypisches Beispiel für unzuverlässiges Erzählen in Fernsehserien gelten. Ted Mosby, der…

Messung von Agenda-Setting-Effekten

Eine empirische Untersuchung zur Auslandsberichterstattung der Hauptnachrichtensendung Tagesschau hinsichtlich Agenda-Setting-Effekten auf MuK-Studierende der Universität Hamburg Innerhalb der Kommunikationswissenschaft bildet die Me d i e nwi r ku n g s fo r s c h u n g eine große Teildisziplin, deren Forscher ihren Fokus häufig auf gesellschaftliche Medienwirkungen legen. Diesen Wirkungen widmet sich auch das vorliegende Forschungsprojekt und will Medienwirkungen im Sinne der Agenda-Setting-Theorie nachweisen. Die Theorie, welche in den 1970er Jahren maßgeblich von McCombs und Shaw geprägt wurde, gilt heute als einer der meisterforschten Phänomene in der Wirkungsforschung. Das Vorhaben konzentriert sich dabei auf die Untersuchung von Agenda-Setting-Zusammenhängen zwischen…

Bachelorarbeit Simon Graff

Dies ist die Bachelorarbeit „Präsenzerleben in virtueller Realität am Beispiel Oculus Rift“ von Simon Graff. Der Autor hat StuZ MuK diese Bachelorarbeit zur Verfügung gestellt. Sie ist nicht Teil der Veröffentlichung, sondern eine unveränderte Originalquelle, die von StuZ MuK archiviert wird. [gview file=“http://stuz-muk.de/wp-content/uploads/2015/04/Praesenzerleben-virtueller-Realitaet.pdf“] StuZ MuK ist eine Studentische Zeitschrift für Medien und Kommunikation. Es ist zu jedem Zeitpunkt zu beachten, dass die hier veröffentlichten Inhalte ausschließlich von Studierenden verfasst und publiziert wurden. Dieser Umstand erfordert immer eine besondere Rücksichtnahme bei der Bewertung der Inhalte. Wir wünschen uns, dass der Mut der Studierenden, sich mit ihren Arbeiten einer größeren Öffentlichkeit zu…